Herzlich willkommen auf meiner Seite
 

Fisch & Meeresfrüchte


Fischfilet im Bananenblatt

Für 4 Personen:

- 800 Gramm Fischfilet (z.B. Victoriabarsch, Knurrhahn oder Lachs)
- 100 ml Kokosmilch

- 1 Esslöffel helle Sojasauce, frische Chili oder rote Pepperoni nach Geschmack
- 1 Lauchzwiebeln in Ringe geschnitten
- 1 Stück frischer Ingwer (etwa 3-4 cm)
- ½ Bund frischer Koriander gezupft
- ½ TL Curry  
- Meersalz oder Currysalz, Schwarzer Pfeffer
- 250 Gr. Gewürfelte Tomaten oder Minidatteltomaten (aus der Dose)
- 4 Stück Bananenblätter (oder alternativ Backpapier)

Bananenblätter kann man mittlerweile beim Asia oder Afrika-Shop kaufen oder auch online bei z.B. Bosfood bestellen. Auch super zum einfrieren geeignet.

Den Fisch abspülen, trocken tupfen und in in gleichmäßig große Portionsstücke schneiden. Mit etwas Kokosmilch bestreichen und 20-30 Minuten marinieren. In der Zwischenzeit die Lauchzwiebel, Chili, Ingwer, Sojasauce und Koriander mischen und Zusammen mit dem Curry, Salz und Pfeffer zu den Tomatenstücken geben. Dann jeweils ein Stück Fisch auf ein Bananenblatt setzen, die restliche Kokosmilch und 2 bis 3 EL Tomaten-Gewürzmischung darauf geben.

Das Bananenblatt oder das Backpapier zu einem Päckchen verschließen, evtl. mit einem Holzspieß oder anderen Spieß fixieren. Die Päckchen auf dem Grill etwa 12 bis 15 Minuten garen. Temperatur ca. 180 Grad indirekte Hitze. Dazu passt ein schöner duftender reis wie z.B. Jasminreis oder auch ein Basmati.


Lachsfilet von der Planke

Für 4 Personen:

400gr. Lachsfilet frisch oder TK

2 Teelöffel Kameha von Don Marcos

2 Esslöffel Olivenöl „Band of Chefs“ ist sehr zu empfehlen

2 Esslöffel frischer Dill feingehackt

1 Planke aus Zedernholz

Den Lachs mit der Hautseite nach unten auf die Planke legen und mit Gewürzen, Kräutern und Olivenöl ( alles mischen ) bestreichen. Nun die Planke auf die direkte Hitze setzen und warten bis es langsam anfängt zu „knistern“. Geht perfekt auf der Napoleon Sizzle Zone. Die Planke sollte jetzt Feuer gefangen haben und nun den Grill runterregeln und den Lachs für ca. 15-20 Minuten in die indirekte Zone legen und warten bis der Lachs ca. 56-58 Grad Kerntemperatur erreicht hat. Tipp: Sobald etwas Eiweiß austritt ist der Lachs schön saftig und servierfertig.